Startseite   -   Meine Projekte   -   Hier bin ich auch dabei   -   Discografie   -   Über mich   -   Impressum-Links   -   Konzertinfos          



"Das Spiel mit der Maske"
Das Stück spiegelt das Leben des Menschen in Bezug auf die eigenen Ängste und die gesellschaftlichen Zwänge wider. Auf der Suche nach Befreiung findet sich der Mensch in verschiedenen Rollen (Masken) wieder, die ihm in der Gesellschaft die Möglichkeit der Integration geben.Erst durch bewusstes Erkennen dieser Masken hat der Mensch die Möglichkeit,authentisch zu werden und wirklich frei zu sein.

Pressestimmen
Thiemo Dalpra
stammt aus Feldkirch/Österreich, wo er nach mehrjähriger Theatererfahrung seine Liebe zur Pantomime entdeckte. 1986 machte er in Frankreich eine Ausbildung bei W. Güller - »Guf« - der bei Roy Bosier und Jan Leparski gelernt hatte. Im Bereich der Clownerie nahm Thiemo Dalpra Unterricht in Italien bei W. Duck. Nach mehreren Solo-Auftritten in Österreich, Deutschland, der Schweiz und Italien über die verschiedensten Themen, wie »Rund um's Auto«, »Living Doll« etc., lernte er den Saxophonisten und Flötisten Norbert Dehmke kennen. Mit ihm schuf er ihr erstes gemeinsames Stück »Das Spiel mit der Maske«. Dieses Stück über die Ängste und Zwänge der Gesellschaft und die Möglichkeiten der Integration brachte den beiden große Anerkennung und neben Femsehauftritten eine Einladung zum Bewegungsfestival »Impulse 1991« in Innsbruck ein.
zurück